Begründet Glauben

Ein Netzwerk für Fragen und Antworten über den christlichen Glaube

Wer ist Jesus?

Gott, Spinner, Verbrecher oder Erfindung?

Mensch, Weisheitslehrer, Visionär, Prophet, Revolutionär, König – all das erklärt noch nicht den gewaltigen Eindruck, den Jesus in der Geschichte hinterlässt.

Das Außerordentliche, das Überraschende, das regelrecht Schockierende an Jesus ist seine Behauptung, selbst Gott zu sein. Die historischen Quellen über Jesus machen klar, dass er das wirklich von sich selbst behauptet hat.

Wie kann jemand nur so etwas von sich sagen? Es gibt nur vier Möglichkeiten:

  1. Er lügt. Jesus könnte einfach ein Lügner sein. Es wäre aber sehr seltsam, wenn ein Mensch ansonsten immer nur Gutes tut und in einem einzigen Punkt lügt.
  2. Er ist wahnsinnig. Jesus hat eine pathologisch verwirrte Ansicht über sich selbst. Das scheint wenig wahrscheinlich, wenn man sich ansieht, was Jesus sonst gesagt und getan hat.
  3. Er hat es nie behauptet, es ist alles erfunden. Dagegen sprechen die Zuverlässigkeit der historischen Berichte über Jesus.
  4. Er hat Recht.

Für diese letzte Möglichkeit spricht:

  • die übernatürlichen Weisheit von Jesus.
  • seine absolute Integrität in ALLEN Dingen. Einer seiner engsten Freunde bescheinigt ihm, dass er NIE etwas Falsches getan hat (vgl. Die Bibel, 1. Petrusbrief 1,19).
  • Die Berichte über seine übernatürlichen Taten.
  • Die Berichte über seine Auferstehung nach dem Tod am Kreuz.

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén