Ein Netzwerk für Fragen und Antworten über den christlichen Glauben

Wer ist Jesus?

König

Jesus konnte seine Abstammung in direkter Linie auf die größten Könige der jüdischen Geschichte zurückführen. Natürlich war das jüdische Königshaus zu seiner Zeit politisch unbedeutend. Aber in den heiligen Schriften der Juden gibt es über 50 Prophezeiungen über einen Messias, einen Propheten, der aus der königlichen Linie stammen sollte. Viele Menschen warteten voller Hoffnung auf diesen Messias.

Jesus wurde in der öffentlichen Meinung im Laufe seines Wirkens immer mehr mit diesem Messias gleichgesetzt. Auch seine Jünger wurden immer mehr davon überzeugt, bis schließlich einer von ihnen zu ihm sagte: „Du bist der Messias.“ (Die Bibel, Markusevangelium 8,29; „Christus“ ist die griechische Übersetzung des hebräischen Wortes „Messias“) Jesus hat dem nicht widersprochen.

Als die politische Intrige gegen Jesus so weit fortgeschritten war, dass Jesus vor dem römischen Statthalter Pilatus verklagt wurde, war bald ein Grund für ein Todesurteil gefunden: Dieser Jesus von Nazareth habe sich selbst als König der Juden bezeichnet.

Kein römischer Kaiser hätte sich das bieten lassen – ein Aufstand gegen seine Regierung! Pilatus wusste, dass er diesen Mann beseitigen musste. Er verurteilt ihn zum Tod durch Kreuzigung. Über dem Kreuz hat Pilatus, so wie es üblich war, die Anklageschrift anbringen lassen: „Jesus von Nazareth, König der Juden“ (Die Bibel, Johannesevangelium 19,19)