Wenn Jesus nicht nur Weisheitslehrer, Visionär, Prophet, Revolutionär und König war, wenn Jesus tatsächlich Gott war, wenn Jesus der menschgewordene Gott ist, der auf die Welt kommt, dann ist es klar, dass dieser eine Mann die Welt mehr bewegt hat, als jeder andere.

Dann ist es auch klar, dass er sie immer noch bewegt. Man könnte ein bisschen abgewandelt mit Franz Kafka sagen: „Jesus ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.“ Jesus ist auch die Sonne, die das Eis zum Schmelzen bringt. Jesus verändert heute immer noch Menschen.

Aber wozu hätte Gott Mensch werden sollen? Davon handelt „Die Gute Nachricht – Das Evangelium.“ Mehr darüber unter „Was hat Jesus gemacht?“