Begründet Glauben

Ein Netzwerk für Fragen und Antworten über den christlichen Glauben

Welche Weltanschauung passt zur Wissenschaft?

Psalm 19 – Eine Welt (teilweise) jenseits der Naturwissenschaft

Im dritten Teil dieses Psalms kommt die Rede nach den gesetzmäßigen Abläufen der Natur und Gottes ethischen Informationen auf die Beziehung zwischen Mensch und Gott.

Anders als die Natur in ihren regelmäßigen Abläufen, richten Menschen sich nicht immer nach guten ethischen Regeln und beeinträchtigen damit ihre Beziehungen. Voller Vertrauen wendet sich der Dichter an Gott, mit dem er in einer persönlichen Beziehung steht:

Auch wird dein Knecht durch sie gewarnt; in ihrer Befolgung liegt großer Lohn. Verirrungen – wer bemerkt sie? Von den verborgenen (Verirrungen) sprich mich frei! Auch von Übermütigen halte deinen Knecht zurück; sie sollen nicht über mich herrschen! Dann bin ich tadellos und bin rein von schwerem Vergehen. Lass die Reden meines Mundes und das Sinnen meines Herzens wohlgefällig vor dir sein, HERR, mein Fels und mein Erlöser! (Psalm 19,8-11)

 

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén