Ist Jesus auferstanden?

Warum Jesus und die Auferstehung?

Die Auferstehung ist das zentrale Geschehen im Neuen Testament.

Die Geschichte, die das Neue Testament erzählt, hat hat ihren Dreh- und Angelpunkt in der Person Jesus Christus. Er behauptet in dieser Geschichte, dass die ganze Bibel von ihm handelt (Johannesevangelium 5,39; Lukasevangelium 24,27) Wenn die Bibel recht hat, entscheidet sich alles an Jesus. Er ist das Zentrum.

Christlicher Glaube ist unmöglich ohne Jesus. Wenn Jesus nicht historisch wahrhaftig gelebt, gestorben, auferstanden wäre, wäre der christliche Glaube hinfällig. So sah es bereits die erste Generation seiner Nachfolger. Paulus schreibt beispielsweise:

Wenn es aber keine Auferstehung der Toten gibt, so ist auch Christus nicht auferweckt; wenn aber Christus nicht auferweckt ist, so ist also auch unsere Predigt inhaltslos, inhaltslos aber auch euer Glaube.“ (1. Korintherbrief 15, 13-14)

Wenn Tote nicht auferweckt werden, so `laßt uns essen und trinken, denn morgen sterben wir!“ (1. Korintherbrief 15, 32)